Spoga Horse Nachbericht: Gut besucht, viel zu feiern

Köln bot wieder einmal einen tollen Rahmen für die Herbstausgabe der Spoga Horse. Hier trafen internationale Marken auf Reitsporteinzelhändler aus dem In- und Ausland, eingebettet in ein Rahmenprogramm, das von der legendären 6 o’clock Party über den Spoga Horse Award bis hin zu aktuellen Reitsportstudien reichte.

Positives Fazit

Die Koelnmesse zieht für die vergangene Spoga Horse Herbst ein positives Fazit, das auch von einigen Ausstellern gegenüber equitrends gestützt wird. Häufig betonten die Unternehmen im Gespräch mit uns zum Beispiel den auffallend hohen Anteil an Fachbesuchern aus dem Ausland. Laut Koelnmesse lag dieser im Herbst 2018 mit 64 Prozent auf einem konstant hohen Niveau. Im Vergleich zur spätsommerlichen Orderrunde 2017 ist dieser Wert um 4 Prozent gestiegen. Allerdings zählen bei der Erhebung alle rund 40.000 Besucher, die die Spoga Horse Herbst und die Spoga+Gafa besuchten. Auch bei den Ausstellern selbst lag der Auslandsanteil mit 83 Prozent auf einem hohen Niveau. Insgesamt präsentierten 432 Unternehmen aus 33 Ländern ihre Waren, Dienstleistungen und mehr für den Reitsport in der Domstadt am Rhein.

Ein positives Fazit kann auch Monique van Dooren-Westerdaal, Präsidiumsmitglied des Bundesverband der Deutschen Sportartikel- Industrie e. V. (BSI), ziehen: „Die Spoga Horse Herbst ist für die Branche eine wichtige Veranstaltung. Insbesondere die Qualität der Fachbesucher sowie die hohe Internationalität kamen bei den Mitgliedern sehr gut an. Dies spiegelte sich vor allem in den guten Gesprächen auf der Messe wider.“ Aber auch die Fachbesucher gaben in der traditionellen Besucherbefragung ein positives Fazit ab: „83 Prozent der Fachbesucher äußerten sich positiv zum Ausstellerangebot auf der Spoga Horse Herbst. Zudem waren rund 84 Prozent der Befragten mit der Erreichung ihrer Besuchsziele zufrieden oder sogar sehr zufrieden“, erklärt die Koelnmesse in ihrem Abschlussbericht.

 Spoga Horse Award

Ein Highlight der Spoga Horse Herbst 2018 war der Spoga Horse Award, der gemeinsam von Ihrer Fachzeitschrift equitrends und der Koelnmesse ausgelobt wird. Aus über 40 Einreichungen konnte die Jury im Vorfeld bis zu 10 Anmeldungen pro Kategorie nominieren. Allerdings waren die Anmeldungen in den Kategorien Verkaufskonzept und Nachhaltigkeit/CSR überschaubar, sodass die Nominierungs-Hürde hier deutlich herabgesetzt werden musste. Anders sah das in der Kategorie Innovation aus. Hier konnten wir uns über mehr als 30 Anmeldungen freuen und die Jury war gefordert, 10 Teilnehmer aus den tollen Produkten auszuwählen. Dabei nominiert jeder Juror die Produkte einzeln und unabhängig anhand der Anmeldeunterlagen der Aussteller. Hier waren also die Unternehmen im Vorfeld gefordert, ihre Innovationen im besten Licht zu präsentieren.

Die Spoga Horse Awardfläche Herbst 2018

Die 10 Produkte, die in der Nominierungsrunde die meisten Jurorenstimmen auf sich vereinen konnten, galten dann als nominiert. Gibt es einen Punktegleichstand, gehen die Kandidaten ins Stechen um die begehrten Plätze auf der Award-Fläche, die sich in der Passage zwischen Halle 10 und 11 befand. Freuen würde es uns, wenn künftig gerade die Themen Nachhaltigkeit/ CSR und Verkaufskonzepte an Gewicht gewinnen. Denn gerade in diesen beiden Kategorien sehen wir großes Potenzial an Marketingkonzepten und verkaufsfördernden Maßnahmen, die den Einzelhandel stützen können.

Verkaufskonzepte

Den ersten Platz in der Kategorie Verkaufskonzepte konnte MM Cosmetic/Zedan mit nach Hause nehmen. Das vorgestellte 3-Schritt- System hilft Reitern und Pferdefreunden, Sommerekzeme bei ihren Tieren in den Griff zu bekommen. Der Vorteil für den Handel: Die Serie kann als abgestimmtes Rundum-Konzept im Geschäft präsentiert werden und bietet dem Kunden eine tolle Auswahl aus drei Produktgruppen. Der zweite Platz in dieser Kategorie ging an HKM. Klaus Egbers, Geschäftsführer von HKM, hatte einen TV-Spot präsentiert, mit dem er ein großes Publikum anspricht und den Einzelhandel direkt unterstützt.

Platz 1: 3-Schritt-System von Zedan

Platz 2: TV-Spot von HKM

Nachhaltigkeit/CSR

MM Cosmetic/Zedan konnte doppelt überzeugen: Auch in der Kategorie Nachhaltigkeit belegte das Unternehmen den ersten Platz. Grund dafür ist, dass Zedan auf den Naturkosmetik- und Umweltstandard NCS (Natural-Cosmetics-Standard) bzw. NCP (Nature-Care-Product-Standard) umgestellt wird. Die Einhaltung der Standards wird jährlich überprüft. Aktuell entsprechen laut  Zedan bereits über 60 Prozent des Sortiments den strengen Kriterien. Langfristig möchte MM Cosmetic alle Produkte der Zedan-Reihe zertifizieren lassen. Auf Platz zwei schaffte es Kingsland, die mit der Kollektion Kingsland Earth das Thema Nachhaltigkeit in die Reitsportgeschäfte bringen möchten. Neben Socken und Mützen gibt es unter anderem auch Jacken der Earth-Serie. Letztere wird beispielsweise aus rund 11 recycelten Kunststoffflaschen produziert.

Platz 1: Zertifizierte Naturkosmetik von Zedan

Platz 2: Kingsland Earth-Kollektion

Innovation

Die stärkste Kategorie des Spoga Horse Awards war Innovation: über 30 Einreichungen und 10 Nominierte. Hier gab es ein breites Angebot an Produkten für Pferd und Reiter. Eine Kategorie, die es den Juroren nicht nur bei der Nominierung schwer gemacht hat – es war auch nicht einfach, die Gewinner zu ermitteln. Dennoch konnte das fünfköpfige Juroren-Team eine Entscheidung treffen: Auf Platz eins wählten die Experten Freejump mit den Spur‘One. Die Sporen sind mit einem flexiblen Bügel ausgestattet und passen sich so einfach unterschiedlichen Stiefelformen und -größen an. Auf Platz zwei wählte die Jury den Gentel Groomer. Ein Fellpflegetool, das unter anderem beim Fellwechsel hilft.

Platz 1: Gentle Groomer von Voss Faible

Platz 2: Spur’One von Freejump

Aber die Jury bestimmt nicht allein über die Platzierung der Nominierten. Die Fachbesucher der Spoga Horse können mitbestimmen, an wen die Trophäen gehen. Und so wurde das Urteil der Jury gekippt und nach Auszählung aller Stimmen rückte der Gentel Groomer auf Platz eins und FreeJump wurde mit dem Spur’One auf Platz zwei geschoben. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, Nominierten und Gewinner des Spoga Horse Awards 2018.

Neuheiten

Auch Abseits des Spoga Horse Awards gab es für Fachbesucher Neues zu entdecken. Am Stand von Uvex präsentierte die Moderatorin Annica Hansen die Weltneuheit Uvex elexxion. Der Hybrid-Helm vereint in sich zwei Helmtechnologien und ist mit nur 450 Gramm besonders leicht. Zusätzlich sorgt ein ausgetüfteltes Belüftungssystem für einen kühlen Kopf.

Annica Hansen präsentierte auf der Spoga Horse den Uvex elexxion

 

Jubilare

Beglückwünschen möchten wir auch die Unternehmen, die von der Koelnmesse für ihre langjährige Partnerschaft im Rahmen einer Veranstaltung mit Empfang geehrt wurden. Unter den Firmenvertretern, die geehrt wurden, war unter anderem Heiko Kappey. Seit 25 Jahren stellt Kappey auf der Spoga Horse aus. Auch der irische Deckenspezialist Horsware ist seit 25 Jahren auf der Spoga Horse vertreten und war damit unter den geehrten Ausstellern vertreten. Ebenso lange sind JD Square Industrial und Tom-Jeff Manufacturers dabei. Weiter ging es mit 30-jährigen Jubilaren: Hier gingen zwei Auszeichnungen an die italienischen Hersteller Sergio Grasso und Plastico Panaro. Stolzes 40-jähriges Spoga-Jubiläum durften Rustam & Company International, Lex International und EQuest Equestrian Equipment Josef Hölscher GmbH u Co. KG feiern.

 Hund & Co.

Der Hund ist ein Thema für Reitsportfachgeschäfte und er war auch ein Thema auf der Spoga Horse. Denn viele Reiter haben einen Hund im Schlepptau – darum bietet sich eine Sortimentserweiterung in diese Richtung durchaus an. Warum? Das hat eine Umfrage des Horse Future Panel, die im Auftrag der Spoga Horse im Juni/Juli 2018 unter reitsportaffinen Deutschen im Alter von 16 bis 82 Jahren durchgeführt wurde, ergeben. Laut der Studie sollen 54 Prozent der Pferdehalter zumindest einen Hund haben. 37 Prozent der befragten Pferdebesitzer mit Hund fänden es gut, wenn sie sämtliche Produkte für Pferd und Hund im gleichen Geschäft (stationär oder online) kaufen könnten. Dabei sind einheitliche Produktlinien absolut zweitranging. Nur rund 10 Prozent würden Pferd und Hund gerne mit den gleichen Markenprodukten ausstatten. Ein Ausstellungsbereich in der Passage 10/11 war speziell den bellenden Vierbeinern gewidmet.

Weiter geht es mit der Spoga Horse vom 2. bis 4. Februar 2019. Ja, 2. Februar. Die kommende Spoga Horse beginnt bereits an einem Samstag! Kommen Sie nicht zu spät, es lohnt sich.

 

Alle Fotos: equitrends

equitrends probelesen oder abonnieren?

Hier können Sie das Magazin bestellen. Sie haben die Wahl zwischen einem kostenlosen Probeexemplar, oder einem Jahresabo.

» zum equitrends abo
Share