Schnelle Überweisungen – Bezahlsystem

Der HDE-Zahlungsdienstexperte Ulrich Binnebößel fordert eine Weiterentwicklung der Bezahlung mit der Girocard. Er sagt: „Die Girocard muss jetzt für Zahlungen in Onlineshops und Apps fit gemacht werden. Dabei muss der Handel in die Weiterentwicklung eng eingebunden werden. Nur so kann eine zukunftsfähige Alternative auf Augenhöhe zu den globalen Zahlverfahren entstehen, die auch auf der Akzeptanzseite ihre Freunde findet.“ Das könnte zum Beispiel über sogenannte Instant Payment Zahlungen erfolgen.

Während für den Handel offene Zahlungssysteme wichtig sind, arbeitet die Kreditwirtschaft an einer Weiterentwicklung der Girocard, die bisher nur national eingesetzt werden kann. Zeitgleich arbeiten die Beteiligten auf europäischer Ebene an Lösungen, die länderübergreifend gelten. „Beides ist wichtig. Die Girocard kann mittels Instant Payment noch effizienter werden und alle Zahlungssituationen abbilden. Und mit einer Anbindung an ein neu zu schaffendes europäisches Zahlungssystem auf Instant-Payment Basis könnte es europaweite einsatzbereit sein. Kostenvorteile könnten an die Händler weitergegeben werden und Kunden könnten ihre Karte überall einsetzen“, sagt Binnebößel.

www.einzelhandel.de

equitrends probelesen oder abonnieren?

Hier können Sie das Magazin bestellen. Sie haben die Wahl zwischen einem kostenlosen Probeexemplar, oder einem Jahresabo.

» zum equitrends abo
Share