Firmenübernahme: Cavallo ist verkauft

​Am 12 Juni 2018 wurde bekannt gegeben, dass Cavallo Reitsport Bad Oeynhausen GmbH & Co KG, vier Monate nach Insolvenzantragstellung, verkauft wurde. Die neue Inhaberin ist Brigitte Weeke-Therling, die aus dem Bereich Mode und Sportswear kommt. Die Leidenschaft für den Reitsport liegt bei der Warendorferin in der Familie. Sie sagt zum Kauf: „Ich darf mit einem motivierten Team für großartige Kunden arbeiten, die auch in einer schwierigen Zeit zum Unternehmen gestanden haben.“ Bereits zum 1. Juni hin erfolgte die Übernahme. Der Standhort bleibt weiterhin in Oeynhausen, künftig firmiert das Unternehmen unter Cavallo GmbH & Co KG.

Großteil der Mitarbeiter übernommen

Wichtig für die Suche nach einem neuen Inhaber waren die mehrheitliche Personalübernahme und das Konzept für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Tatsächlich wurde laut Presseinformationen ein Großteil der Belegschaft übernommen. Außerdem wurde eine Transfergesellschaft gegründet, um die gekündigten Mitarbeiter für neue Bereiche zu qualifizieren. Ziel des Unternehmens ist es nun, die Marktposition zu erhalten und weiterhin qualitativ hochwertige Produkte anzubieten.

Das Insolvenzregelverfahren über Cavallo Reitsport Bade Oeynhausen GmbH & Co. KG ist am 01. Mai eröffnet worden. Zuvor hatte das Unternehmen sich drei Monate lang in Eigenverwaltung saniert. Als Rechtsanwalt bestellte das Amtsgericht Bielefeld dem Rechtsanwalt Michael Mönig von der Kanzlei mönigundpartner. Er sagt zur erfolgreichen Übernahme durch Brigitte Weeke-Therling: „Wir haben einen, in allen Punkten, guten und fairen Abschluss erzielen können.“

Quelle: Burk AG

equitrends probelesen oder abonnieren?

Hier können Sie das Magazin bestellen. Sie haben die Wahl zwischen einem kostenlosen Probeexemplar, oder einem Jahresabo.

» zum equitrends abo
Share

Einen Kommentar dazu hinterlassen